Freitag, 28. November 2014

Schrägband

Für meine nächsten Projekte brauchte ich elastisches Schrägband.







ich wollte es wieder selbst herstellen, aber diesmal nach Anleitung aus dem Netz und etwas besser vorbereitet mit Schrägbandformer.
 Also schnitt ich erst Streifen im 45 Grad Winkel zum Fadenlauf zu







nähte die einzelnen Streifen aneinenander







bügelte die Nahtzugaben um







und dann kam für mich die Premiere, ich benutzte das erste Mal in meinem Leben einen Schrägbandformer






Ich fand es unheimlich toll dass es funktionierte und bin einfach mit dem Bügeleisen über das fertig gefaltete Band.
An den Nahtstellen musste ich ein bißchen nachhelfen, aber das ging dann auch ohne Probleme








Zum Schluss wickelte ich das Band auf eine Pappe, damit ich demnächst darauf Zugriff habe, wenn ich an meinen Projekten nähe










und weil ich mich so darüber freue dass es gleich beim ersten Mal so gut geklappt hat, gehts damit zum Freutag







Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und einen schönen ersten Advent
Grüße

Kommentare:

  1. Ein schönes neues Schrägband hast du da! Ich habe mich ja auch erst vor Kurzem an dieses Thema gewagt - warum eigentlich? http://muckelfuchs.blogspot.de/2014/10/schragband-und-andere-neuigkeiten.html

    Es gibt übrigens eine tolle Methode zum Schrägband herstellen, bei der du die Streifen nicht einzeln zusammennähen musst. Die ist z.B. hier ( http://allesnaehbar.de/2013/04/26/tutorial-schragband-selber-herstellen/ ) toll erklärt. So gehts dann noch schneller ;)
    Viel Erfolg mit deinem neuen Schrägband! Achja, und die Pappe, auf die du es gewickelt hast, sieht mal voll professionell aus :)
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ich finde deinen beitrag zum freutag super ohne werbung:-))))
    Ich habe übrigens auch einen schrägbandformer und noch nie benutzt***lg Barbara

    AntwortenLöschen